Alles läuft wie gewohnt :) Schön, dass du da bist!!

News RSS




Warum es etwas Besonderes ist, dass bei uns die Haut an erster Stelle steht

Heute morgen sagt meine Mutter zu mir, dass sie sich wundert, dass die Creme, die im Hotelzimmer steht, die Konsistenz von Wackelpudding hat. Und dass sie sich da zum ersten Mal darüber Gedanken gemacht hat, was es bedeutet, dass ich immer sage „jedes unserer Inhaltsstoffe hat auf der Haut eine Funktion, ist also eine Zutat nur für das Produkt gedacht und hat keinen Nutzen auf der Haut, lassen wir es weg“. Die meisten der 20-30 Inhaltsstoffe eines Beautyproduktes sind normalerweise dafür da, dass es sich toll auf der Haut *anfühlt*, dass es so *wirkt* als sei es pflegend und reichhaltig, dass es toll riecht und eine tolle Farbe hat und die Haut danach feinporiger ist etc., obwohl es nicht wirklich...

Weiterlesen



Wildrosenöl

Eine wilde Rose, nun, ich finde das ist Ansichtssache, zumindest gehören die Hagebutten, der Ursprung des Wildrosenöls, doch zu den Wildrosen, genauso wie die Heckenrose oder die Hundsrose. Und hier wieder ein Teekesselchen: die Hagebutte, wie wir sie in Deutschland betiteln, müsste eigentlich Wildrose heißen, denn technisch nennt man Hagebutten nur die Früchte der Wildrosen, welche die ölhaltigen Samen beinhalten. Wildrosenöl ist also das Öl aus den Samen der Hagebutten von Blumen der Wildrosen-Gattung. Dass die Hagebutte heimisch ist, merkt man schon am Namen: Hage ist altdeutsch für Dornenstrauch und die Butte ist eine Art Gehäuse. Die Samen der Wildrosen benötigen Frost, um zu Keimen, ein weiteres Indiz auf die Heimat in der nördlichen Hemisphäre. Wie alle Rosen sind auch die Wildrosen...

Weiterlesen



Traubenkernöl

Regional und im Kampf gegen Unreinheiten - ein absoluter Muss ist Traubenkernöl. Presst man zwei Tonnen Weintrauben (am allerbesten die von den sonnigen Weinbergen aus der Pfalz), erhält man aus gut 40kg Weintraubenkernen ein wunderbar goldgelb bis grünes, zart nach Nuss riechendes Öl.  Die Weintrauben oder Weinbeeren wachsen an der Weinrebe bevorzugt an sonnigen Hängen. Steckt man sie sich nicht direkt in den Mund kann die Weintraube zu Traubensaft oder Wein, Grappa, Traubenkernöl oder Traubenkernmehl weiterverarbeitet werden. Das kosmetisch verwendbare Öl ist gut 9 Monate haltbar. Unter den gut 90% ungesättigten Fettsäuren des Traubenkernöls überwiegt mit durchschnittlich 75% die Linolsäure. Diese Omega-6-Fettsäure ist für die Eigenschaft bekannt, die oberen Hautschichten zu regenerieren: Linolsäure ein Hauptbestandteil der Ceramide, welche wiederum den Aufbau der Haut und die...

Weiterlesen



Wenn ich mich für drei Wirkstoffe entscheiden müsste...

Cremes, Masken und Pflegeprodukte herstellen, ist eine Wissenschaft, ja, und es gibt Forschungslabore, auch ja, aber es gibt einige Formulationskombinationen, die altbewährt sind und sich in den letzten Jahrzehnten bewiesen haben. Damit die Haut ihre natürliche Funktionsweise der selbstständigen Erneuerung und Barrierefunktion aufrecht erhalten kann, und sie ebenmäßig wird und keine Zeichen der vorzeitigen Hautalterung aufweist benötigt sie: freie Radikalfänger, die die Kettenreaktion stoppen wenn ein Elektron geladene Teilchen anderer Moleküle „klauen“ um selbst wieder vollständig zu sein und so die Haut „kaputtreißen“ (-> „Antioxidanzien“ setzen sich wie ein Puzzlestück dazwischen und stoppen diesen Vorgang). Vitamin B5, das Jugendgehemimnis welches Zellen zur Selbstreparation anregen und dazu auch der „Baustein“ welchen die Haut benötigt „um die Mauer wieder aufzubauen“, und ein...

Weiterlesen