Wenn ihr selbstgerührte und fertig angemischte Produkte gleichzeitig bestellt versenden wir aus Umweltschutz beides zusammen! Wenn ihr das nicht wollt schreibt eine kurze Mail :-)

Wenn ich mich für drei Wirkstoffe entscheiden müsste...


Ein Bild von selbstgemachter Creme im Tiegel.

Cremes, Masken und Pflegeprodukte herstellen, ist eine Wissenschaft, ja, und es gibt Forschungslabore, auch ja, aber es gibt einige Formulationskombinationen, die altbewährt sind und sich in den letzten Jahrzehnten bewiesen haben.


Damit die Haut ihre natürliche Funktionsweise der selbstständigen Erneuerung und Barrierefunktion aufrecht erhalten kann, und sie ebenmäßig wird und keine Zeichen der vorzeitigen Hautalterung aufweist benötigt sie: freie Radikalfänger, die die Kettenreaktion stoppen wenn ein Elektron geladene Teilchen anderer Moleküle „klauen“ um selbst wieder vollständig zu sein und so die Haut „kaputtreißen“ (-> „Antioxidanzien“ setzen sich wie ein Puzzlestück dazwischen und stoppen diesen Vorgang). Vitamin B5, das Jugendgehemimnis welches Zellen zur Selbstreparation anregen und dazu auch der „Baustein“ welchen die Haut benötigt „um die Mauer wieder aufzubauen“, und ein Entzündungshemmer, denn bei einem erhöhten Entzündungswert in der Haut konzentriert sich die Haut auf die entzündete Fläche und vernachlässigt andere Hautflächen bis die Entzündung beseitigt wurde.

Vitamin E kommt natürlicherweise in hoher Dosierung im Mandelöl vor.
Vitamin E, D-Panthenol und Aloe Vera heißt daher die Zauberformel, die als Dreiklang eine ausgewogene Wirkstoffphase ergeben. Ein halber Messlöffel Vitamin E auf 50g Creme verlängert nebenbei auch noch die Haltbarkeit der Creme, da es nicht nur Haut sondern auch die Formulierung stabilisiert. Man findet viel natürlich vorkommendes Vitamin E in Mandelöl. 1/3 Messlöffel (ca. 7 Tropfen) D-Panthenol (ist nichts anderes als Vitamin B5 bzw. der Wirkstoff in Bepanthen!) heilt auch alles von Unreinheiten zu kleinen Rissen in der Haut, und Aloe Vera neutralisiert nicht nur Entzündungswerte, sondern spendet gleichzeitig intensiv Feuchtigkeit! 🙂🧡🌱. Die Wirkstoffe müssen nachdem die Creme abgekühlt ist in die Emulsion rühren, da die Wirkstoffe hitzeempfindlich sind :) 

Falls du noch nicht weißt warum genau man Feuchtigkeitscreme braucht, kannst du  das hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren...