Momentan geht Selbstabholen nicht, da muss ich mir ein neues Konzept zu ausdenken... Ansonsten ist Versand wie immer ab 75€ umsonst! :)

Wie man eine Aloe-Pflanze erntet


Aloe Vera aus der Pflanze extrahieren.

Aloe Vera - kann es sein, dass es ein Bestandteil von 5 aus 11 Produkten ist, die wir anbieten? Vielleicht liegt das daran, dass es eines der ältesten Heilpflanzen ist die es so gibt, und der Saft aus den fleischigen Aloeblättern auch bei medizinischen Hauterkrankungen Wirkung zeigt. Warum also nicht die reparierenden Fähigkeiten der Pflanze in Allem einsetzen was wir so auf unsere Haut tun?

Die kosmetische Aloe Vera nennt sich auf Deutsch Bärengalle, dabei ist der Name auf Englisch deutlich wegweisender, denn die Medical Aloe ist die einzige Form der Wüstenpflanze, die kosmetisch nutzbar ist. Nur die Bärengalle, oder Echte Aloe, weist die medizinischen Heilwirkungen auf, die wir hier als Gel verarbeiten wollen. Und hier gilt: Umso älter die Pflanze, desto konzentrierter die kosmetisch wertvollen Wirkstoffe. Aber nun los:

Wie man eine Aloe-Pflanze erntet.Wie man ein Aloe Blatt beschneidet.

Man erntet jeweils eines der äußersten Blätter, da die Pflanze von Innen nach Außen wächst. Auf zwei Methoden kann das Blatt von der Pflanze entfernt werden: Bei der ersten Variante schneidet man mit einer desinfizierten Schere das Blatt möglichst nah am Stamm ab, bei Variante Zwei greift man an das Blattende, und dreht mit der rechten Hand nach Innen, um das Blatt zu lösen. Um die Pflanze vor Verkeimung zu schützen, sollte man sie dann mit der nun verletzten Stelle in die Sonne stellen, damit sich die Wunde schneller schließt.

Die verletzte Pflanze muss man nun vor Verkeimung schützen.

Um alle eventuellen Verschmutzungen zu entfernen und das Blatt keimfrei weiterverarbeiten zu können, sollte das Blatt mit Alkohol abgerieben werden. Anschließend wird das Blatt mit der Schnittkante nach unten in ein desinfiziertes Becherglas gestellt, um die Aloinzellen, welche sich zwischen Aloe-Gel und Rinde befinden, abfließen zu lassen. Das braune Sekret findet kosmetisch keine Verwendung, sondern kann aufbewahrt und als Abführmittel verwendet werden. Entfernt man die Aloinzellen nicht weist die Ernte ein erhöhtes Allergenpotential auf. 

Das Blatt muss mit Alkohol desinfiziert werden um eventuelle Reste zu entfernen.Der Aloe-Latex muss abfließen, damit das kosmetisch nutzbare Aloe Gel freigelegt werden kann.

Ungefähr eine Stunde später ist das Sekret abgeflossen und hat sich im Becherglas gesammelt. Um auch nach Abfließen des Sekretes zu verhindern, dass Aloinzellen in das pure Aloe-Gel gelangen, sollte die Schnittkante mit einem desinfizierten Messer gründlich getrennt und anschließend das Gel von der Rinde befreit werden.

Das von den Aloinzellen benetzte Ende sollte sauber vom puren Aloe-Gel getrennt werden.Um das Gel zu entfernen empfiehlt sich ein scharfes, desinfiziertes Messer.Mit einem Messer trennt man das Aloe-Gel von seiner Rinde.Um das Gel zu verarbeiten, muss es ordentlich zerkleinert werden.

Die Weiterverarbeitung erfolgt mit einem Rührgerät: Umso kantiger das Schneideblatt desto glatter wird das Gel. Ich habe mein Rührgerät noch nicht im Atelier, aber der Rührer aus dem großen Basis-Set zur Kosmetikherstellung eignet sich auch. Mit dem Rührgerät wird das Gel homogenisiert.

Vitamin E konserviert das Gel auf eine Haltbarkeit von 3 Monaten.Vermengen des Vitamin E funktioniert auch mit dem Messlöffel.

Normalerweise würde ich das Aloe-Gel mit 15% Weingeist oder 1% Cosgard konservieren, aber auch Tocpherol eignet sich um die Haltbarkeit des Gels zu verlängern:
Benutze Weingeist für offene Verletzungen und zu Akne neigender Haut.
Cosgard eignet sich für rasierte Stellen, Sonnenbrände und Gesichtspflege
und Vitamin E wird zur Reparatur bei Hautschäden, zur Gesichtspflege und für die Verarbeitung zu Haarpflegeprodukten verwendet.

Kurzprofil
1. Das Aloe Blatt nah am Stamm schneiden oder abdrehen
2. Blatt desinfizieren
3. Für eine Stunde umgedreht in einem desinfizierten Becherglas stehen lassen um die Aloinzellen abfließen zu lassen
4. Schnittkante säubern und Rinde entfernen
5. Das klare Gel mit einem Rührgerät homogen mischen
6. 1% Tocopherol/Vitamin E, 15% Weingeist oder 1% Cosgard beimischen
7. In ein desinfiziertes Behältnis abfüllen

So erhaltet ihr ein antioxidatives, entzündungshemmendes, juckreizlinderndes und reparierendes Gel aus einer frischen Aloe-Pflanze!

Das frische Gel der Aloe Vera sollte in ein desinfiziertes Glas abgefüllt werden.Fertig ist das Ernten einer Aloepflanze.

Das könnte dich auch interessieren...